recenzeher.eu

Unterhaltungsnachrichten Für Fans Der Popkultur

Schüsse fallen, als 50 Cent im Hotel ankommt

Artikel

Jersey City, N.J., die Polizei gibt 50 Cent fünf Tage Zeit, um sich zur Befragung im Zusammenhang mit einer Schießerei in einem Hotel zu stellen, die gerade stattfand, als er und sein Gefolge eincheckten. Laut New York Daily News sagt die Polizei das Zwei bewaffnete Männer eröffneten das Feuer, als die Limousine des Rappers kurz nach Mitternacht am Mittwochmorgen am örtlichen Doubletree Hotel parkte. Niemand wurde verletzt, aber es war nicht klar, wer die Schüsse abgefeuert hatte und warum.

Die Polizei sagt, sie habe 10 Patronenhülsen von zwei Waffen, einer Pistole vom Kaliber .40 und einer .45-Automatik, geborgen. Sie wollen wissen, warum niemand vom Hotel bis eine halbe Stunde nach dem Vorfall die Polizei gerufen hat und warum 50 Cent und sein Gefolge vom Tatort geflohen sind. (Natürlich hat 50 Cent bekanntermaßen überlebt, dass er neun Mal angeschossen wurde; vielleicht fürchtete er nur um seine Sicherheit.) Der Sprecher des Rappers sagte MTV News, dass er jetzt in Los Angeles ist, um ein Musikvideo zu drehen, aber wenn er nicht zum Verhör kommt fünf Tagen wird die Polizei einen Haftbefehl gegen ihn erlassen. Unterdessen sagt die Polizei, dass sie ein Sicherheitsband des Hotels untersucht, das den Vorfall festgehalten hat, und versucht, ein Dutzend Personen zu identifizieren, die gezeigt wurden, berichtet die New York Post.

Könnte dies etwas mit der öffentlichen Fehde der 50er Jahre mit Ja Rule zu tun haben? Laut Daily News sagte die Polizei, der rivalisierende Rapper drehte nur ein paar Blocks entfernt einen Film und übernachtete sogar im selben Hotel, dem Jersey City Hyatt, wie 50, der zwischen den Hotels hin und her gependelt war. Außerdem waren in den letzten Wochen Freunde der beiden Rapper in Queens tödlich erschossen worden, in der Nähe, wo sowohl 50 Cent als auch Ja Rule aufgewachsen waren. „Es ist anscheinend eine Art Krieg im Gange“, sagte der Polizeisergeant von Jersey City. Edgar Martinez gegenüber den Daily News.