recenzeher.eu

Unterhaltungsnachrichten Für Fans Der Popkultur

Eminems und Pinks Duett „Won’t Back Down“ erscheint im Internet

Artikel
 Eminem-Rosa

Bildnachweis: Michael Caulfield/WireImage.com; Jamie McCarthy/WireImage.com Einer der faszinierenderen Einträge zu den kürzlich angekündigten Titelliste für Eminems Wiederherstellung (erwartet am 22. Juni) war „Won’t Back Down“ mit Pink. Welches Chaos könnten zwei so starke Persönlichkeiten wie sie gemeinsam auf einem Track anrichten? Radar hat heute „Won’t Back Down“ debütiert, also haben wir jetzt unsere Antwort.

Der Ton von „Won’t Back Down“ unterscheidet sich so sehr wie möglich von der Zen-Ruhe des Vorgängers Wiederherstellung Single 'Nicht ängstlich.' Eminem klingt höllisch wütend und speit mit freundlicher Genehmigung des aufstrebenden Produzenten DJ Khalil mehrsilbiges Gift über kreischende Gitarren und Drums. Seine verbale Agilität ist nach wie vor beeindruckend, aber inhaltlich haben wir das von Em noch nicht gehört. Ein cleverer Moment kommt nach ein paar Minuten, als die Lautstärke des Tracks plötzlich mitten im Geschrei abfällt. „Dreh mich wieder hoch!“ Em erwidert, immer noch genau im Takt, und der Track stimmt zu. 'Bist du verrückt? Versuchst du im Auto über mich zu reden? Halt die Klappe, während mein S— spielt!“ Wie meta. Was Pink betrifft, sie erfüllt ihre Pflichten als Hakengeheul kompetent, obwohl ich ehrlich gesagt etwas weniger anonym klingendes von ihr erwartet habe.

Was haltet ihr von „Won’t Back Down“? Macht Sie das mehr oder weniger gespannt? Wiederherstellung ?



(Folgen Sie dem Musik-Mix auf Twitter: @EWMusicMix .)

Mehr von EW.com Musik-Mix :

Präsident Obama singt im Weißen Haus mit „Hey Jude“.

Verzieh dich! 3OH!3 und Ke$has Video zu „First Kiss“

Dierks Bentely geht Bluegrass mit „Up on the Ridge“

Drakes „Thank Me Later“ ist im Internet durchgesickert