recenzeher.eu

Unterhaltungsnachrichten Für Fans Der Popkultur

Die Filme der Olsen-Zwillinge sollten Sie ausleihen

Artikel
  Ashley Olsen, Mary-Kate Olsen, ...

New Yorker Minute

Typ
  • Film
Genre
  • Komödie

Die Filme der Olsen-Zwillinge sollten Sie ausleihen

Warum lieben wir die Filme von Mary-Kate und Ashley Olsen? Ist es die erstklassige Schauspielerei? (Uh…) Die meisterhaften Drehbücher? (Ähm, nein …) Was auch immer es ist, die überwiegend weiblichen Fans der Zwillinge warten gespannt auf die Veröffentlichung von „New York Minute“ am 7. Mai, dem ersten Film des Duos seit neun Jahren, der in den Kinos läuft. In Übereinstimmung mit ihrer altehrwürdigen Formel spielen die Olsens in diesem urbanen Toben Gegensätze: Mary-Kate ist eine schwänzende Rock-Rebellin und Ashley eine verklemmte Überfliegerin.

Um Ihnen bei der Vorbereitung auf den Film (und den 18. Geburtstag der Zwillinge am 13. Juni) zu helfen, haben wir tapfer ein All-Olsen-Filmfestival mit den hauptsächlich direkt auf Video gedrehten Süßwaren veranstaltet, die sie berühmt gemacht haben, bevor sie zu milliardenschweren Mini-Mogulen wurden Bücher, Kleidung, Videospiele, Make-up und Puppen. Lesen Sie weiter für unsere aktuelle „Minuten“-Liste der 10 Filme, die Ihre Leihgebühren verdienen und nicht verdienen….

HOCHZEITSPLANERINNEN Alyssa (Ashley, rechts) und Amanda (Mary-Kate) haben es schwer, diese „Zwei“ (Guttenberg und Alley) zusammenzubringen



Es braucht zwei

(Neunzenhundertfünfundneunzig)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „It Takes Two“ lieben

LAGE Zwillinge, die bei der Geburt getrennt wurden – einer in einem Waisenhaus, der andere in einer Villa – treffen sich zufällig. À la „The Parent Trap“ tauschen die Mädchen die Plätze, um Dad davon abzuhalten, seine durchtriebene Verlobte zu heiraten.

MARY-KATE SPIELT Amanda Lemmon, ein Wildfang, dem es gut geht, eine Waise zu sein, vielen Dank

ASHLEY SPIELT Alyssa Callaway, die zimperliche Tochter des Tycoons Roger (Steve Guttenberg – erinnerst du dich an ihn?)

FASHION STATEMENT Amanda trägt den Overall-und-Baseball-Cap-Look; Alyssas Garderobe besteht hauptsächlich aus Kleidungsstücken, die mit Schleifen bedeckt sind.

WARUM WIR ES LIEBEN Zusätzlich zu der großartigen Chemie zwischen den Darstellern (einschließlich Kirstie Alley) hat diese charmante Geschichte vom Tellerwäscher zum Millionär ein Happy End – und wir sprechen nicht nur über die 19,5 Millionen Dollar, die der Film eingespielt hat.

STUFE A-

RANGE ROVERS Susie (Mary-Kate, rechts) und Jessica (Ashley) gehen in den „Westen“

Wie der Westen Spaß machte

(1994)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „How the West Was Fun“ überspringen würden

ZWEI LAGE Die Familien-Dude-Ranch ihrer verstorbenen Mutter steckt in Schwierigkeiten, also müssen die Martin-Zwillinge den Unruhestifter Max (Martin Mull!) aufhalten, bevor er ihn in einen Vergnügungspark verwandelt.

MARY-KATE SPIELT Susie, Anführerin

ASHLEY SPIELT Jessica, Mitläuferin

FASHION STATEMENT Straight outta Branson: mehr Fransen, Denim und Karos, als Sie einen Stetson abschütteln können

WARUM WIR ES ÜBERSPRINGEN WÜRDEN Obwohl es süß (und doch seltsam) ist, das zahnige Paar beim Verkleiden zu sehen, ist dieser Westernfilm alles andere als wild. Man sollte meinen, nach acht Jahren bei „Full House“ hätten die Mädels gelernt, ihren Text überzeugend vorzutragen – insbesondere ihre Überdeutlichkeit treibt uns in die Berge.

STUFE F

VATERTAG Tess (Mary-Kate, rechts) und Emily (Ashley) tun etwas Nettes für „Dad“ (Amandes)

Billboard vati

(1998)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „Billboard Dad“ überspringen würden

ZWECKE Die Tyler-Mädchen mieten eine Werbetafel in Santa Monica, um ihrem verwitweten Vater (Tom Amandes) ein Date zu verschaffen.

MARY-KATE SPIELT Tess, eine begeisterte Taucherin

ASHLEY SPIELT Emily, die für Jungs umkippt

FASHION STATEMENT Schön am Pool: Sportsandalen, Neoprenanzüge und trendige Kapuzen-Sweatshirts

WARUM WIR ES ÜBERSPRINGEN WÜRDEN Die Tatsache, dass sich die Tweens noch in ihrer „Full House“-Trollpuppenphase befanden, ist nichts, womit sie hätten werben sollen. Aber weil sie es ertragen mussten, in der Öffentlichkeit aufzuwachsen, lassen wir sie gehen, ohne ihre Haare zwischen unseren Händen zu reiben.

STUFE C-

EINEN BALL HABEN Sam (Mary-Kate, rechts) bringt Emma (Ashley) bei, wie man ein Tor erzielt

Ziele ändern

(2000)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „Switching Goals“ lieben

LAGE Wenn die Fußballliga gemischt wird, müssen die Stanton-Mädchen für gegnerische Mannschaften spielen. Obwohl ihre neuen Teams nicht perfekt zusammenpassen, ziehen die Mädchen einen „großartigen Schwesterntausch“ durch.

MARY-KATE SPIELT Sam, einen Wildfang, der das Schlagen auf Jungen als einen Fußball an den Kopf definiert

ASHLEY SPIELT Emma, ​​ein mädchenhaftes Mädchen, das lieber außerhalb des Spielfelds punkten würde

FASHION STATEMENT MK&A tun für Schienbeinschoner und Zöpfe, was Britney für katholische Schuluniformen tat. Goooooooooooor!

WARUM WIR ES LIEBEN Wir stehen auf Mädchen, die es mit Jungs aufnehmen können, während sie Spikes tragen. Das ist echte Frauenpower, nicht die Art von froufrou Spice Girl.

NOTE B

FRANZÖSISCHE VERBINDUNG Mel (Mary-Kate, rechts) und Ally (Ashley) freunden sich bei Fast Food mit Bore-zilla (gespielt von Jeremy Bluff) an

Reisepass nach Paris

(1999)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „Passport to Paris“ überspringen würden

LAGE Nachdem ihre Eltern entschieden haben, dass „das Leben mehr ist als Anklopfen und Einkaufen“, schicken sie die Porter-Mädchen in die Frühlingsferien nach Paris, um ihren Großvater zu besuchen, der zufällig auch der US-Botschafter in Frankreich ist. Die Zwillinge verlassen ihre Botschafts-Eskorte (unwitzigerweise Bore-zilla genannt), um mit den süßen Einheimischen die internationale Sprache zu üben.

MARY-KATE SPIELT Mel, die Schlaue, deren Job es ist, auf halb durchdachte Ideen zu kommen

ASHLEY SPIELT Jungenverrückte Ally, die Modemagazine verschlingt

FASHION STATEMENT Verkleidungen, die direkt vom Laufsteg kommen: Trenchcoats aus Leder, aufgemalte Schnurrbärte und kleine schwarze Kleider mit richtigen Perlen für die Botschaftspartys

WARUM WIR ES ÜBERSPRINGEN WÜRDEN Die Kulisse der Stadt der Lichter ist schön, aber die schlechten Akzente und die klischeehaft rotzigen Franzosen lassen uns endlich Freiheitspommes schätzen.

STUFE C+

PENN STATE Um ihre schrecklichen Amish-Typen loszuwerden, sprengen die Charaktere von Mary-Kate (links) und Ashley ihre Tarnung … absichtlich

Unsere Lippen sind versiegelt

(2000)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „Our Lips Are Sealed“ lieben

ZWISCHENLAGE Die Familie Parker muss dem Zeugenschutzprogramm beitreten, nachdem die Zwillinge einen Juwelenraub vereiteln (okaaaaay…). Aber die geschwätzigen Zwillinge können ihre alte Identität nicht geheim halten und werden an den einen Ort umgesiedelt, an dem sie nicht gelebt haben: Australien.

MARY-KATE SPIELT einen Wildfang und das Gehirn der Operation. Zu ihren vielen Identitäten gehören Mary Kate Parker, Maddy Turtleby und Karla Frauenfelder.

ASHLEY SPIELE Eine Fashionista und Boy Chaser. Ihre Decknamen: Ashley Parker, Abby Turtleby und Andrea Frauenfelder.

FASHION STATEMENT Eine Vielzahl von Hüten (Cowboy, Mütze, Schal, Mütze) und eine Menge Schattierungen halten die Zwillinge unter Verschluss.

WARUM WIR ES LIEBEN Das gute Öl ist, dass die Klamotten der Knöchelbeißer humdinger sind, Kumpel. (Übersetzung: Die peinlichen Aufmachungen der Zwillinge sind ziemlich anziehend, Freund.)

STUFE B+

AM BESTEN GEEIGNET Alex (Ashley, rechts) und Madison (Mary-Kate) genießen die „Sonne“

Ferien in der Sonne

(2001)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „Holiday in the Sun“ lieben

LAGE Ein Familienurlaub in der Karibik geht schief, als die Stewart-Zwillinge auf einen Schmugglerring stoßen. Die Mädchen knacken den Fall, aber nicht, bevor sie eine Nacht im Slammer verbracht haben.

MARY-KATE SPIELT Madison, die Kluge, die Astronomie und Lesen liebt

ASHLEY SPIELT Alex, das Girly-Girl, dessen Hobbys Einkaufen und Sonnenbaden sind

FASHION STATEMENT Bikinis, Cover-Ups, Jeansshorts und -röcke sowie Tanktops

WARUM WIR ES LIEBEN Es ist der Traumurlaub jedes Mädchens – private Yachten, Reiten und Schwimmen mit Delfinen, alles im exklusiven Atlantis Hotel, Paradise Island auf den Bahamas.

NOTE B

„LONDON’S CALLING“ Chloe (Mary-Kate, links) und Riley (Ashley) bekommen eine Sprachstunde vom Marmeladenglasfahrer (alias Taxifahrer)

London gewinnen

(2001)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „Winning London“ lieben

LAGE Das Debattenteam der Mädchen von Lawrence wird zu einem Model-U.N.-Wettbewerb nach London eingeladen. Sie nehmen die Trophäe mit nach Hause, aber nicht bevor einer von ihnen einen Lord verärgert, indem er seinen Sohn ablenkt und sich in ihn verliebt.

MARY-KATE SPIELT Chloe, die konservative, konkurrenzfähige, die auch schwer zu bekommen spielt

ASHLEY SPIELT Der gelassene Riley, der mehr daran interessiert ist, um die Aufmerksamkeit von Jungen zu buhlen

FASHION STATEMENT Coole Brittania: Peacoats, gestreifte Schals und kniehohe Stiefel

WARUM WIR ES LIEBEN Es ist wie „Pretty Woman“ trifft auf „Love Story“, nur ohne die Nutte und die Sterbenden.

GRAD A

SLOPE STYLE Taylor (Ashley, rechts) und Kylie (Mary-Kate) sind für Spaß und Spiele gekleidet

Dahin kommen

(2002)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „Getting There“ überspringen würden

LAGE Die Hunter-Mädchen machen einen Roadtrip nach Salt Lake City für die Olympischen Winterspiele. Reifenpanne, verpasste Flüge, ein gestohlenes Auto und ein kaputtes Handy sind die Folge.

MARY-KATE SPIELT Kylie, deren Fernweh ihr hilft, die holprige Fahrt zu genießen

ASHLEY SPIELT Taylor, die Strenge, für die es eine Kunstform ist, sich an einen Zeitplan zu halten

FASHION STATEMENT Die Mädchen sind von Kopf bis Fuß von Chanel für das Chalet bereit, einschließlich Skibrillen, Skianzügen und Helmen.

WARUM WIR DAS ÜBERSPRINGEN WÜRDEN Dieser unverhohlene Versuch, aus dem Olympiafieber Kapital zu schlagen, bringt uns keine Goldmedaillen ein. Außerdem gibt es einen Charakter namens Toast, dessen Dudespeak zu abgestanden ist, um es zu ertragen.

GRAD D

Lizzie (Ashley, rechts), Shane (Mary-Kate) und ein paar süße Teamkollegen stehen vor einer neuen „Herausforderung“: mit Shanes Höhenangst fertig zu werden

Die Herausforderung

(2003)

Warum wir Mary-Kate und Ashleys „The Challenge“ überspringen würden

LAGE Die entfremdeten Dalton-Zwillinge werden (ohne das Wissen des anderen) ausgewählt, um an einer „Survivor“-ähnlichen Reality-Show teilzunehmen, in der sie zusammen in einem Bungalow im „Real World“-Stil leben müssen. Es kommt zu Geschwisterrivalität, aber die Mädchen müssen sich zusammenschließen, um ein College-Stipendium zu erhalten.

MARY-KATE SPIELT Shane, ein kalifornisches Hippie-Girl, das Yoga praktiziert und auf Fleisch verzichtet

ASHLEY SPIELT Lizzie, eine adrette Studentin aus D.C., die nur einmal zu spät gekommen ist – bei der Geburt, als sich die Nabelschnur ihrer Zwillingsschwester um ihren Hals wickelte

MODE-STATEMENT Shane richtet ihre Chakren aus, während sie Bauernhemden und Cutoffs trägt; Lizzie ist das Bild der Eleganz der Ostküste in Caprihosen und Blusen.

WARUM WIR DAS ÜBERSPRINGEN WÜRDEN Anscheinend wollten die Mädchen unbedingt einen Film in Mexiko drehen, oder war es die Verlockung eines tropischen Urlaubs? Diese nicht so subtile „Survivor“-Abzocke ist definitiv eine Herausforderung – für Zuschauer, die sich über den Möchtegern-Moderator Jeff Probst ärgern. Trotz des nie zuvor gesehenen Endes der DVD, das die Mädchen mit ihren früheren Filmfreunden wiedervereint, verdient dieser Film KEINE Immunität.

GRAD C

New Yorker Minute
Typ
  • Film
Genre
  • Komödie
mpaa
Laufzeit
  • 85 Minuten
Direktor