recenzeher.eu

Unterhaltungsnachrichten Für Fans Der Popkultur

Die 80er-Hitmacherin Laura Branigan stirbt

Artikel

Laura Branigan, die Singer-Songwriterin der 1980er, die vor allem für ihren Hit „Gloria“ bekannt war, starb am Donnerstagabend in ihrem Haus in East Quogue, New York, berichtet Associated Press. Die 47-Jährige, die seit zwei Wochen über Kopfschmerzen klagte, aber keinen Arzt aufgesucht hatte, erlag laut ihrem Bruder Mark Branigan einem Gehirnaneurysma.

Branigan, eine Sängerin mit einem Tonumfang von vier Oktaven, begann als tourende Backup-Sängerin für Leonard Cohen. Als Solokünstlerin feierte sie 1982 mit der Rockhymne „Gloria“ von ihrem Debütalbum „Branigan“ einen Chartstürmer. Der Song hielt sich 36 Wochen in den Charts und brachte ihr die erste von vier Grammy-Nominierungen ein. Weitere Hits folgten, darunter „Self-Control“, „Solitaire“ und „How Am I Supposed to Live Without You“, das gemeinsam mit Michael Bolton geschrieben wurde, der mit dem Song seinen eigenen Hit hatte.

In den späten 90er Jahren hatte sich Branigan weitgehend von Auftritten zurückgezogen, aber sie trat 2002 als Star des Off-Broadway-Musicals „Love, Janis“ hervor, in dem sie Janis Joplin spielte. Berichten zufolge nahm sie zum Zeitpunkt ihres Todes neues Material auf.